Bemühungen um die Stiftungs-Webcam laufen!  

Die seit den Winterstürmen defekte Webcam der Juist-Stiftung auf dem Haus Margarete ist mittlerweile abmontiert. Wie bei der Installation musste dazu die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Juist eingesetzt werden. Dem vorangegangen waren aufwändige Überprüfungen des Routers und der Kabel.

Zurzeit ist noch unklar, wie groß der Schaden ist. Die Inaugenscheinnahme der sogenannten PTZ-Kamera (Pan Tilt Zoom; das steht für Schwenken, Neigen und Zoomen) zeigt schon, dass sich trotz des abgedichteten Gehäuses Sand ins Objektiv geschlichen hat. Sowohl die Überprüfung als auch eine Neubeschaffung dürfte aufgrund der aktuellen Lieferprobleme im IT-Bereich noch etwas dauern.

Da die Juist-Stiftungs-Aktiven und auch die zuständigen Angestellten der Inselgemeinde diese Arbeit ehrenamtlich in ihrer Freizeit erledigen, ist Geduld gefragt: Wir sind dran!

 


Ohne Mulden und sauber geharkt – Juist-Stiftung ehrt passionierten Boulespieler als Zeitstifter 

Kurz nach der Boule-Saisoneröffnung konnte die Juist-Stiftung jetzt endlich ihren „Zeitstifter des Jahres 2020“ ehren. Vorstandsvorsitzende Inka Extra und Ehrenvorsitzender Dieter Brübach trafen sich Ende April mit Dirk Fenner und seiner Ehefrau. Dem Geehrten wurde an den Bouleplätzen „An’t Diekskant“ eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent überreicht.

 

Inka Extra: „Bedauerlicherweise fand spät im letzten Jahr das Stifter-Forum nochmal als Videokonferenz statt. Somit konnten wir zwar den Zeitstifter benennen, aber nicht die Urkunde überreichen.“ Die Laudatio hatte Dieter Brübach beim Forum gehalten: „Dirk Fenner fühlt sich seit frühester Jugend mit der Insel Juist verbunden. Er hat seit seiner Kindheit den Kontakt zu seiner Lieblingsinsel aufrechterhalten. Heute ist Dirk Fenner 78 Jahre alt und bewohnt eine große Zeit des Jahres, zusammen mit seiner Familie, eine Eigentumswohnung im Ostdorf in der Wilhelmstraße auf Juist. (mehr …)


Schnelle Hilfe gefragt – Juist-Stiftung beteiligt sich an der Aktion für die Ukraine

Am Montag, 28. Februar, hatte Angelika Bracht die „Hilfsaktion für die Ukraine“ gestartet. Bis zum Freitag wurden ganz unterschiedliche Hilfsgüter wie beispielsweise Schlafsäcke, Kleidung, Lebensmittel und Hygieneartikel gesammelt. Die Reederei nahm schon während der Woche am Schalter Pakete entgegen, stellte Kofferwagen am Donnerstag zur Verfügung und transportierte am Freitag alles kostenfrei aufs Festland.

Franz Tiemann vom Vorstand der Juist-Stiftung: „Wie viele Bürgerstiftungen auf dem Festland haben auch wir überlegt, wie wir schnell und wirksam auf diese Katastrophe reagieren und den Menschen helfen können.“ Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge gibt es auf Juist nicht. Auch ein Spendenaufruf erschien dem Vorstand nicht zielführend. Tiemann: „Wir sehen die Bedürftigkeit der Flüchtenden und denken, dass durch die Medien die Spendenmöglichkeiten weitgehend bekannt sind. Was fehlt, ist schnelle Unterstützung mit Sachspenden.“

Da die Stiftungsaktiven erst kürzlich in einer gemeinsamen Aktion Fleece-Decken mit dem Stiftungslogo versehen hatten, um sie später an Bedürftige abzugeben, beschloss der Vorstand, drei Kartons mit insgesamt 36 Decken beizusteuern. Insgesamt kamen mehrere Gepäckwagen und eine Gepäckpalette zusammen, die die Reederei Norden-Frisia am Freitag kostenfrei zum Festland transportierte.


Juist-Stiftung auch unter Pandemie-Bedingungen erfolgreich – 16. Stifterforum der Bürgerstiftung erneut als Videokonferenz

Auch dieses Jahr musste die Juist-Stiftung das Stifterforum als Videokonferenz durchführen. Positiv wirkte sich der späte Termin insofern aus, als der Rechenschaftsbericht 2020 gleich noch um einen Blick auf das laufende Jahr ergänzt werden konnte. Rat und Vorstand der Juister Bürgerstiftung hatten sich über den gesamten Pandemiezeitraum hinweg regelmäßig in Videokonferenzen getroffen und schließlich die Versammlung der Stifterinnen und Stifter, auf der sie laut Satzung Rechenschaft ablegen, auf den späten Herbst verschieben müssen.
Der Zweijahres-Rückblick der Vorstandsvorsitzenden Inka Extra stellte dann trotz der pandemie-bedingten Einschränkungen die erfolgreiche Stiftungsarbeit vor. Extra: „Wir mussten ja beispielsweise alle Konzerte wegen der Corona-Krise absagen. Deshalb haben wir uns ersatzweise entschlossen, drei Puzzlestücke für den Erhalt der Kantorenstelle bei der evangelischen Kirche zu erwerben“. (mehr …)


Auch die Juist-Stiftung ist eine Mitmach-Stiftung – Ergänzung der Boule-Plätze um eine Gerätebox

Zum diesjährigen Tag der Stiftungen Anfang Oktober propagierte der Bundesverband Deutscher Stiftungen wieder die Bürgerstiftungen als „Mitmach-Stiftung“. Wenn auch die Bedingungen dafür zur Zeit nicht ganz einfach sind, so hat die Juister Bürgerstiftung doch ein solches Mitmach-Highlight, denn seit nunmehr einem Jahrzehnt erfreuen sich die beiden Juister Boule-Plätze An’t Diekskant einer immer größer werdenden Beliebtheit. Bis weit in den Herbst hinein treffen sich Freunde und Freundinnen der Juist-Stiftung und des Spiels mit der Kugel zweimal wöchentlich im Vordeichgelände. Dabei müssen die Plätze regelmäßig gepflegt werden: Der Split muss auf der Bahn verteilt und tiefere Stellen müssen ausgeglichen und dann gewalzt werden. Das passende Werkzeug wurde regelmäßig mitgebracht; überschüssiger Split an der Hecke in Eimern zur Seite gestellt.


(mehr …)


Juist-Stiftung unterstützt Opfer der Flutkatastrophe

Als ostfriesische Insel im Naturpark Wattenmeer ist bei den Aktiven der Juist-Stiftung das Thema „Wasser“ allgegenwärtig. Sie zeigen großes Verständnis für die Situation der Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Inka Extra, Vorsitzende des Stiftungsvorstands: „Wir kennen hier auf Juist ja die Gewalt von Wassermassen: Jahr für Jahr müssen Schäden vor allem am Westende der Insel, an der Bill, repariert werden.“

Nun ist eine Bürgerstiftung gehalten, eingenommene Spenden streng im Sinne der Satzung zu verwenden. Die Landesregierung hat allerdings schnell verfügt, dass die Vereinfachungsregeln, die im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe beispielsweise in NRW erlassen wurden, bis Ende Oktober 2021 auch in Niedersachsen gelten. Deshalb beschloss der Vorstand im September einstimmig, die stattliche Summe von 2.000 Euro an die Aktion „Deutschland hilft“ zu überweisen. (mehr …)


Jubiläum für die Bürgerstiftungen

Seit 25 Jahren gibt es Bürgerstiftungen in Deutschland.
2006 wurde die Juist-Stiftung als 99. deutsche Bürgerstiftung gegründet und heute ist die Zahl auf 420 Bürgerstiftungen gewachsen. In einem Video zum diesjährigen “Report Bürgerstiftungen” stellt die Stiftung Aktive Bürgerschaft die Erfolge der Bürgerstiftungen vor.

Freuen Sie sich mit uns über diese großartigen Nachrichten und seien Sie stolz auf das, was Sie gemeinsam mit vielen anderen geleistet haben!


weitere Einträge » « vorherige Einträge

 

 

Sie sind weit weg? Aber wir doch so nah!

Wir bringen Ihnen eine wenig Juist nach Hause. Genießen Sie die Kamerafahrt; schwelgen Sie in Erinnerungen an einen schönen Urlaub oder bekommen Sie einen ersten Eindruck von dieser wunderschönen Insel!


Unterstützen Sie uns!

Die Juist-Stiftung freut sich jederzeit über Ihre Unterstützung, ob finanziell oder als Zeit-, Anlass- oder Ideenstiftung – in welcher Form auch immer – und: … wir sind gerne für Sie da!

Ansprechpartnerin / Vorstand:
Inka Extra
Tel.: 04935 – 216

Übrigens können Sie Ihre Pfandbons im Frischemarkt Juist ganz einfach in die Sammelbox legen – und über das lästige Kleingeld freut sich unsere Spendenbox bei Gillet auf der Wilhelmstraße  Schon haben Sie uns geholfen!

 

Bankverbindungen

OLB Bank, IBAN: DE41 2802 0050 8724 0404 00
(BIC: OLBODEH2XXX)

RVB Juist, IBAN: DE59 2836 1592 8505 0504 00
(BIC: GENODEF1MAR)

Wir senden Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung, vorausgesetzt wir finden Ihre Adresse auf der Überweisung.

Gerne können Sie auch PayPal nutzen, im Webbrowser oder per PayPal-App (QR-Code dazu einscannen).


 

Solarbetriebene Strandrollstühle zu vermieten

Die Juist-Stiftung und die Inselgemeinde haben mit der Unterstützung des  LEADER „Wattenmeer Achter“ zwei solarbetriebene Strandrollstühle der Marke cadWeazle Solar für mobilitätseingeschränkte Mitbürger*innen und Gäste angeschafft. Damit können Sie auf direktem Weg von der Vermietung bequem an den Strand zu einem herrlichen Ausflug aufbrechen. Die Rollstühle werden durch die Kurverwaltung unter der Nummer: 04935 809-800 vermietet.


Aktuelle Informationen …

… finden Sie nicht nur in der lokalen Presse, dem Strandlooper oder der Juister Online Zeitung www.jnn.de, sondern auch bei Facebook oder Twitter (@Juistliebhaber). Diese informieren über die Arbeit und weitere Pläne der Bürgerstiftung, und auch hier wird die „Landkarte der Stiftungsaktivitäten“ mit immer mehr Fähnchen bestückt.