Teilerlös der Inselläufe geht an die DGzRS

April 2017: Der Erlös der letztjährigen Inselläufe ging erfreulicherweise wieder an die Juist-Stiftung … Dieses Jahr war es der Stiftung dann ein besonderes Anliegen, einen Teil der Summe der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) für ihre wichtige Arbeit für die Insel zu übergeben. Dies erfolgte am Tag der Taufe des neuen Seenotrettungsbootes „Hans Dittmer“.
Wie wichtig die Arbeit, die Mannschaft für die Insel ist, kann sich wohl ein jeder denken, denn Juist ist für die Seenotretter kein einfaches Gebiet. Wie auch schon JNN berichtete, erfordert die Arbeit viel Respekt, nicht nur durch die Osterems im Westen, die stark veränderlichen Sände und Fahrwasser Haaks Gat sowie die Kachelotplate, oder im Süden das Wattenmeer mit seinen Besonderheiten. (mehr …)


Juist-Stiftung tritt der neuen Juister Wohnungs- und Immobiliengenossenschaft bei

Die 10 Merkmale einer Bürgerstiftung enthalten einen Leitsatz, der für die Juist-Stiftung zur Zeit eine besondere Bedeutung gewinnt: „Eine Bürgerstiftung wirkt in einem breiten Spektrum des städtischen oder regionalen Lebens, dessen Förderung für sie im Vordergrund steht“. Das Inselleben wird in vielen Zusammenhängen schwerer durch wachsende Wohnungsnot, die auf allen ostfriesischen Inseln, speziell aber auf der kleinen Insel Juist, zur Zeit als zentrales Thema mehrerer Organisationen im Vordergrund steht.
Seit dem 13.02.2017 ist nun, nach über zweijähriger Vorarbeit, die neue Genossenschaft „Juist – Infrastruktur und Wohnen eG“ in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aurich eingetragen. Die Juist-Stiftung nahm die Eintragung zum Anlass, der Genossenschaft als Mitglied beizutreten. Sie will damit ein klares Zeichen für eine zukünftige Zusammenarbeit im Sinne ihrer vielfältigen Aufgaben setzen.

(mehr …)


Eine tolle (Zeit)stifterin: Leiterin des Blockflöten-Orchesters auf Juist

Frau Margrith Bucher-Senn ist Schweizerin und hat sich bei ihrem ersten Juistbesuch direkt in diese Insel verliebt. Sie kam mit ihren beiden Landseer-Hunden ein Jahr später, für sieben Monate zum Urlaub auf die Insel. In dieser Zeit knüpfte sie viele Kontakte zu Insulanern und Gästen, worauf sie beschloss, für ein ganzes Jahr nur auf Juist zu leben. Durch die Liebe zu unserer Insel und den Menschen die hier leben, hat sie sich dann entschieden, auf die Insel über zu siedeln. Sie fühlt sich auf Juist geborgen und hat viele Freunde gefunden. Auch der Wirkungskreis und das Engagement der Stiftung beeindruckten sie. Frau Bucher-Senn wurde kürzlich Zustifterin, was uns sehr erfreut. (mehr …)


Des Bürgermeisters erster Spatenstich 2017 für Juist und die Juist-Stiftung

Dem Aufruf der Juist-Stiftung zur traditionell ersten Aktion im neuen Jahr, der „Pflege der Goldfischteiche“, folgten am vorletzten Februar-Wochenende nicht nur das DRK und die Freiwillige Feuerwehr sondern auch der neue Bürgermeister Dr. Tjark Goerges und die SPD-Ratsfrau Martina Poppinga. Nachdem in den Tagen zuvor der Bauhof mit „schwerem Gerät“ Vorarbeit an den Sträuchern geleistet hatte, konnte jetzt das Geäst abtransportiert werden. Stiftungsmitglieder und Unterstützer legten diesmal vor allem Hand an die mit Gras zugewachsenen Pflasterstrecken, damit der Spazierweg wieder in voller Breite genutzt werden kann. Die Stiftungsvorstandsvorsitzende, Inka Extra, freute sich, dass das DRK, Getränke Fürstenberg und Bäckerei Remmers für das leibliche Wohl gesorgt und der langjährige Zeitstifter Jochen Schwips wieder den Abtransport übernommen hatten. Sie dankte im Namen der Juist-Stiftung allen Beteiligten.

Fotos: Stefan Erdmann


Rückblick 2016 – Ausblick 2017

Juist im Dezember 2016

Liebe Freundinnen und Freunde der Juist-Stiftung,

das Jubiläumsjahr 2016 stand ganz unter dem Thema „zehn Jahre JUIST-STIFTUNG“ mit seinem Höhepunkt am 3. Septemberwochenende.  Es begann am 17. September in der Strandhalle mit dem traditionellen Stiftermahl, zu dem sich 100 Stifter einfanden. Hauptredner war der Regionalkurator der Initiative Bürgerstiftungen für Niedersachsen, Gebhard Hitzemann. Für Unterhaltung sorgte das Blues-, Boogie- und Jazzduo „Boogielicius“. Neben vielen Gesprächen über das Thema Stiftung sowie Anregungen und Ideen, konnten fast 3.000 Euro dem Stiftungsvermögen zugeführt werden.

Am nächsten Tag fand bei schönem Wetter der Tag der JUIST-STIFTUNG auf dem Kurplatz statt. Dies war auch gleichzeitig der Juister Beitrag zum alljährlich bundesweit stattfindenden „Tag der Stiftungen.“ Wie in den Vorjahren traten viele Juister Tanz- und Musikgruppen sowie Chöre auf. Außerdem präsentierten sich viele Juister Vereine, wie z. B. der Heimatverein und das DRK und berichteten aus der Vereinsarbeit und über die Kooperation mit der JUIST-STIFTUNG. Ein Höhepunkt war sicher die Vorführung der Juister Feuerwehr, die ihr Sprungkissen und das neue Rettungszelt vorführten. Beide Projekte wurden zusammen im letzten Jahr mit 7.000 Euro von der Stiftung gefördert. Es wurden zwei Rundflüge verlost, die von der Jugendbildungsstätte Juist gespendet wurden.

Das Highlight des Wochenendes kam erneut von der Feuerwehr, die es geschafft hat, das Luftwaffenmusikkorps aus Münster zu einem Benefizkonzert zu Gunsten unserer Stiftung nach Juist zu holen. Auch hier kamen über 2.600 Euro zusammen, die das Stiftungsvermögen erhöhen. (mehr …)


Juist-Stiftung: Feste Spitzenplätze in den Top Ten?

Erneut hat die Juister Bürgerstiftung einen ersten Platz im Benchmark der Stiftung Aktive Bürgerschaft erreicht. Mit einem Vermögenswachstum von etwa 80 Euro pro Kopf führt die Juist-Stiftung im Jahr 2015 das Feld unschlagbar an. Inka Extra, Vorsitzende des Vorstands, mit einem Schmunzeln: „Uns kommt natürlich zugute, dass wir auf Juist einen kleinen Aktionsbereich haben. Wir kennen die Stifter und Stifterinnen persönlich und haben ein hervorragendes Finanzmanagement. Andere Bürgerstiftungen, wie Gütersloh, sind uns in absoluten Zahlen weit voraus. Pro Kopf aber haben wir mit fast der doppelten Summe die Nase vor Gütersloh vorn.“

Die Stiftung Aktive Bürgerschaft führt jährlich unter den über 400 Bürgerstiftungen Deutschlands ein Benchmark durch. Sie betont, dass all diese Bürgerstiftungen die „10 Merkmale einer Bürgerstiftung“ erfüllen müssen, zu denen neben der Gemeinnützigkeit auch gehört, dass die Arbeit „durch Partizipation und Transparenz geprägt“ ist. (mehr …)


10 Jahre Juist-Stiftung – So wurde gefeiert!

Ende September diesen Jahres hat die Juist-Stiftung ihr großes Jubiläum gefeiert. Der Zeit-Stifter Stefan Erdmann hat die drei Veranstaltungen begleitet und in einem sehr ausführlichen Rahmen darüber berichtet. Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich für sein großartiges Engagement bedanken und freuen uns über diese Unterstützung.

Hier wollen wir die jeweiligen Veranstaltungen nur kurz umreißen und zum Nachlesen gerne auf die veröffentlichten Berichte verweisen (bitte jeweils einfach auf den unterstrichenen Link klicken).

Zunächst fand am Samstag, dem 17.09.2016 ein Stiftermahl in der Strandhalle statt. Es handelt sich hier um ein feierliches Festessen in einem besonderen Rahmen. Menschen, die mit dem Gedanken der Bürgerstiftungen vertraut sind, sitzen zusammen mit anderen, für die diese Idee vielleicht noch neu ist. Die musikalische Umrahmung und ein honoriger Redebeitrag sind wichtige Bestandteile eines gelungenen Abends. Der Erlös des Festessens, die Verbreitung des Stiftungsgedankens sowie das Gewinnen weiterer Förderer waren die Ziele auch des dritten Stiftermahls der Juist-Stiftung.

(mehr …)


weitere Einträge » « vorherige Einträge

 

 

Insulaner unner sück 2018 auf Juist

Vom 09. bis 11. März 2018 findet das nächste Treffen der Insulaner aller sieben ostfriesischen Inseln wieder auf Juist statt. Auch die Stiftung unterstützt dieses Brauchtum und freut sich über finanzielle Spenden. Weitere Informationen finden Sie hier.


Überblick

Sie sind weit weg? Aber wir doch so nah! Genießen Sie den Überblick, Durchblick, Ausblick über Juist durch unsere Stiftungs-Webcam auf Haus Margarete!

 webcam


Aktuelle Informationen …

… finden Sie nicht nur in der lokalen Presse, dem Strandlooper oder der Juister Online Zeitung www.jnn.de, sondern bei Facebook oder Twitter (@Juistliebhaber), sowie in unseren Smartphone-Apps (iOS oder Android). Diese informieren über die Arbeit und weitere Pläne der Bürgerstiftung, und auch hier wird die „Landkarte der Stiftungsaktivitäten“ mit immer mehr Fähnchen bestückt.

facebook_favicon_v2 twitter_icon