Elektrische Solarstrandrollstühle an DRK Juist übergeben

Die Inselgemeinde Juist hatte 2017 wie auch Spiekeroog und Baltrum die Beschaffung von zwei „Elektrischen Strandrollstühlen (Solar)“ beim LEADER Wattenmeer-Achter als Partnerprojekt eingereicht. Zu beachten war, dass bei EU-LEADER-Projekten 25% der Fördersumme durch öffentliche Träger – hier die Inselgemeinde – zwingend vorgeschrieben ist. Außerdem wurde der Antrag gemeinsam mit der Juist-Stiftung gestellt. Eine Förderung von 70% der Gesamtsumme (37.417,50 Euro) wurde dann bewilligt. Die Inselgemeinde übernahm 6.500 Euro, die Juist-Stiftung trug einen Anteil in der Höhe von 4.700 Euro.

Nach einer Ausschreibung wurden zwei solarbetriebene Strandrollstühle der Firma cadWeazle auf die Insel geliefert. Diese Rollstühle fahren mit Batterie, und nach Aussagen von cadWeazle stehen die Emissionen „in keinem Verhältnis zu einer einzigen Kurzfahrt mit Ihrem PKW“. Bei der Übergabe der Strandrollstühle im Mai 2018 durch den Marketingleiter Thomas Vodde und die Stiftungs-Vorstandsmitglieder Inka Extra, Franz Tiemann und Georg Lang an die Ortsgruppe des DRK, vertreten durch den Vorsitzenden Hans Ludwig de Vries, wurde erneut betont, wie wichtig die Mobilität für alle körperlich eingeschränkten Urlaubsgäste auf Juist ist. Die Rollstühle werden durch das Juister DRK, Mittelstr. 3, Tel. 04935 1260, zu einem Tagespreis von 45,00 € vermietet.

Das Foto von Stefan Erdmann zeigt (v.l.n.r.): Thomas Vodde (Marketingleiter der Gemeinde), Hans-Ludwig de Vries (DRK), Inka Extra, Georg Lang und Franz Tiemann (Vorstandsmitglieder Juist-Stiftung)