Jahr 2010

 

Neben unseren Beiträgen finden Sie hier auch das PDF des 
Jahresrückblicks der Vorsitzenden des Vorstandes und des Rats,
sowie die Zusammenfassungen fast aller (Online-)Berichterstattungen.

 

Das Juister Spielmobil

Im Mai 2010 konnte das neueste Projekt der Juist-Stiftung, welches gemeinsam mit dem Juister Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) gestartet wurde, der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Erfolgreich wurde das „Juister Spielmobil“ in Betrieb genommen. Die Idee dazu hatte Jan Edler vom DRK, sie wurde von der Juist-Stiftung mit einer Spende von 4.200 € unterstützt. Hiervon wurde ein gebrauchter PKW-Anhänger gekauft, der dann mit Spielzeug für Kinder aller Altergruppen bestückt wurde. (mehr …)


Wangerooger spielten für Juister und ihre Gäste

Die Juist-Stiftung präsentierte: Das Wangerooger Inselmusical

Am 24. April 2010 kamen 50 Wangerooger Insulanerrinnen und Insulaner im Alter von 14 bis 96 Jahren auf Einladung der Juist-Stiftung nach Juist. Sie spielten das fetzige Musical auf der der Bühne im Haus des Kurgastes. Dabei geht es um aktuelle Probleme auf der Insel. Amüsant und schräg verpackt von Klaus Brüggerhoff. Vor einem gut besuchten Haus sahen die Juister Zuschauer kurzweiliges Theater im Musicalstil, das viel Parallelen zu unserer Insel bot.

Wir bedanken uns bei den netten Nachbarn von der Insel Wangerooge, besonders bei dem Regisseur, Komponisten und Autor Klaus Brüggerhoff.

Auch ein Dankeschön an die Juister Vermietbetriebe, Fuhrbetriebe und die Reederei Norden-Frisia für die Unterstützung.


Im Watt mit Wattführer Heino

Tiefe Löcher im Watt, wie sie entstehen und wieder verschwinden, konnte Wattführer Heino Behring 30 Teilnehmern einer Wattwanderung am 11.04.2010 erklären. Eingeladen hatte dazu die Juist-Stiftung zusammen mit Heino, der die Spendeneinnahme der Juister Bürgerstiftung zur Verfügung stellte. In einer interessanten Begehung im Juister Watt, erfuhren die Teilnehmern wie spannend der Lebensraum im „Weltnaturerbe Wattenmeer“ ist. Übrigens der Anlass zu dieser Wanderung. Der nächste Termin ist am Samstag 17.04.2010 um 09:15 Uhr bei Heinos Eislädchen. Eine Gelegenheit für alle Insulaner und ihre Gäste. Über eine Spende freuen sich Heino Behring und die Juist-Stiftung.


Spende für den Musikerfond der Evangelischen Inselkirche Juist

Zum 1. Konzert der Konzertreihe der Juist-Stiftung, überreichte der Vorstand am 11.04.2010 eine Spende von 150,00 € für den Musikerfond der Evangelischen Inselgemeinde. Zuvor fand in der Kirche ein Konzert mit dem bekannten Faust-Quartett und dem Solisten Dimitri Ashkenazy (Klarinette) statt. In der gut besuchten Kirche konnten die Zuhörer ein fantastisches Konzert genießen. Die Gäste dankten den Musikern mit stehenden Ovationen.a


Juist-Stiftung übergab Laptop an Feuerwehr

Als die Vertreter der Juist-Stiftung auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr hörten, dass dieser noch ein Laptop zum Betrieb eines bereits angeschafften Beamers im Übungsraum der Wehr fehlte, sagte die Stiftung an dem Abend spontan zu, ihre Inselfeuerwehr mit der Anschaffung eines solches Gerätes zu unterstützen. Nachdem jetzt Beamer und Leinwand montiert ist, erfolgte kürzlich die Übergabe des Laptops am Feuerwehrhaus. (mehr …)


Die große Sammelaktion der Bürgerstiftungen und Vodafone

August 2009 – Mai 2012, jährlich: Die Initiative Bürgerstiftungen und Vodafone rufen mit der bundesweiten Kampagne „Handys stiften Zukunft“ alle Bürgerstiftungen zum Recycling gebrauchter und defekter Mobiltelefone auf.

Die Kampagne gewährleistet nicht nur eine umweltgerechte Entsorgung von defekten Mobiltelefonen und die Verwertung noch funktionstüchtiger Geräte, sondern fördert auch nachhaltig das Gemeinwohl: Für jedes abgegebene Handy bekommt die teilnehmende Bürgerstiftung von Vodafone drei Euro! (mehr …)


Wir laufen so schnell wie der Langsamste geht

Jede Woche dienstags um 16.00 Uhr (nicht nur in der Hauptsaison) lud die Juist-Stiftung durch Frau Erika Riepen zu einem Spaziergang ein. Unter dem Motto: „Wir laufen so schnell, wie der Langsamste geht“ haben diese Spaziergänge immer besonderen Anklang gefunden und wurden sehr geschätzt. Von 2009 bis 2013 hat Erika Riepen diese Touren mit Charme, Witz und vor allen Dingen mit viel Wissen über Juist gestaltet. Durch unterschiedliche Geschichten, auch aus historischem Gut natürlich mit Heimatbezug, wurden diese Wege zu einem Erlebnis für alle Zielgruppen. Frei nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel, ging es los. (mehr …)


« vorherige Einträge