Jahr 2014

 

Neben unseren Beiträgen finden Sie hier auch das PDF des 
Jahresrückblicks der Vorsitzenden des Vorstandes und des Rats,
sowie die Zusammenfassungen fast aller (Online-)Berichterstattungen.

 

Inselmusikfest Juist sehr jugendlich – Tanz stand im Mittelpunkt

Schon zum sechsten Mal fand im Haus des Kurgastes auf Juist das Inselmusikfest statt. Ausgerichtet wurde es von der Juist-Stiftung, der Jugendbildungsstätte und der Gemeinde Juist zum bundesweit gefeierten Tag der Stiftungen (der Kurier berichtete). Wie in den vergangenen Jahren führte Michael Bockelmann souverän durch ein dreistündiges Programm, das Ingo Steinkrauß sehr abwechslungsreich zusammengestellt hatte. Als Eisbrecher spannte der erst jüngst eingeführte Kantor der evangelischen Kirche, Stephan Reiß, kurzerhand das Publikum ein, indem er mit Akkordeon einige bekannte, aber umgedichtete Kanons begleitete. (mehr …)


Zeitstifter – Eckpfeiler der Stiftungsarbeit

Juli 2014: Zweimal die Woche, dienstags und donnerstags, schwingt sich Rüdiger Vahldiek nach der Arbeit auf sein Rad und fährt Richtung Hafen. Sein Ziel sind die Bouleplätze An‘t Diekskant, die die Juist-Stiftung vor vier Jahren dort anlegen ließ. Und was für Rüdiger Vahldiek ein entspannendes Hobby ist, ist für die Juist- Stiftung ein wesentlicher Eckpfeiler ihrer Arbeit: „Ohne Stifter wie dich, lieber Rüdiger, wäre die Stiftung in der Öffentlichkeit nicht so bekannt“. Mit diesem Satz würdigt Dieter Brübach, der Stiftungsvorstandsvorsitzende der Juist-Stiftung, den Zeitstifter Vahldiek bei der Aushändigung einer Ehrenurkunde. (mehr …)


Leichter durch den Juister Sand

Es ist ja, wie es ist … (NDR2-Hörer haben jetzt direkt die Stimme von “Frühstück bei Stefanie” im Kopf) – und so hat wirklich alles in unserem Leben seine zwei Seiten. Selbst der Juister Strand – um jetzt mal ein Extrembeispiel zu nehmen: ich kenne eigentlich kaum einen schöneren Ort und bin jedes Mal wieder komplett von ihm verzaubert. Diese Weite – dieser endlose weiche, weiße Sand …. ABER: genau darin können auch Nachteile liegen. Man muss sich einfach nur mal in einen Menschen reinversetzen, der nicht mehr so gut auf den Beinen ist. Das muss schon sehr mühselig bis kaum machbar sein, dann an die Wasserkante zu kommen. (mehr …)


Juist-Stiftung präsentiert neue Android-App

April 2014: Nach dem großen Erfolg ihrer iPhone-App hat die Juist-Stiftung auch eine vergleichbare App für Android-Geräte entwickelt. Damit können sich Interessierte jetzt auf dem größten Teil aller Smartphones und Tablet-Computer über Termine, Adressen, Vorhaben und über alle bisher erfolgreich umgesetzten Projekte informieren. Unter „Infos von A bis Z“ sind viele Stiftungs-Aktivitäten mit Foto und einer Texterklärung aufgeführt. Vorstandsmitglieder und Stiftungsrat werden ebenso vorgestellt wie die Satzung. Wenn das mobile Gerät einen Internet-Zugang hat, zeigt eine Karte der Insel auch die Punkte auf, an denen Stiftungsaktivitäten stattfanden. (mehr …)


Zusätzliche Spende der Reederei Norden Frisia für Memmerfeuer-Sanierung

Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Instandsetzung des Lampenhauses vom Memmertfeuer am Juister Hafen übergab jetzt die Reederei Norden-Frisia an die Juist-Stiftung und die NO.PO.NI.RE.AG, welche gemeinsam das Projekt durchführen. Dem Laternenhaus, welches früher auf dem Leuchtturm von Memmert stand, hatten die Jahre in der salzhaltigen Luft arg zugesetzt, im Herbst wurde es daher für eine umfangreiche Sanierung abgenommen. (mehr …)


Juist-Stiftung kümmerte sich wieder um die Goldfischteiche

Bereits seit acht Jahren sorgt die Juist-Stiftung dafür, dass die Goldfischteiche weiterhin ein attraktives Ziel für Gäste und Insulaner bleiben. Am vergangenen Samstag fanden sich auch in diesem Jahr wieder rund fünfzehn freiwillige Helfer dort ein, um den Rückschnitt des Gehölzes rund um den die Teiche vorzunehmen, den Uferbereich zu reinigen und die Wanderwege von Grasbewuchs zu befreien. Nach zwei Stunden war die Arbeit getan. (mehr …)


Neues Pedelec für Sozialstation dank Hilfe der Juist-Stiftung

Große Freude bei der Sozialstation der evangelischen Kirchengemeinde Juist: Dank der Hilfe der Juist-Stiftung konnte dort ein neues Fahrrad angeschafft werden. Die beiden Räder der Mitarbeiter für den Bereich Diakonie/Pflegedienst sind stark abgängig und sehr reparaturanfällig, so dass dringend ein Ersatz benötigt wurde. Auf der autolosen Insel ist das Fahrrad das wichtigste Hilfsmittel, mit dem die Alterpfleger täglich viele Kilometer zurücklegen, um alten und pflegebedürftigen Personen die notwendige Hilfe geben zu können. (mehr …)


weitere Einträge »